Panorama mit Hugin

Fotografie

Im Fotokurs habe ich die Software Hugin kennengelernt, mit der man beliebig viele überlappende Fotos relativ einfach zu einem Panorama zusammenfügen kann.

Damit habe ich dieses Foto vom Sonnenuntergang gemacht. Es mag nicht das beste Foto sein, aber dieses Licht musste ich einfach festhalten.

Da das riesige Möbelhaus im Vordergrund zu grell war, habe ich verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, den Vordergrund blasser zu machen.

Versuch 1: Der Himmel ist farbig, der gesamte Vordergrund in Grautönen:

Versuch 2: Ein schneller Farbverlauf von farbig zu graustufig, sodass der Vordergrund fast komplett grau ist:

Das Bild wirkt hier etwas lebendiger als beim vorigen Versuch.

Versuch 3: Ein gemäßigter Farbverlauf, wobei das Möbelhaus zusätzlich extra entsättigt wurde:

Ich kann mich nicht ganz entscheiden, ob ich das zweite oder das dritte Bild besser finde, aber ich würde mich sehr über Feedback freuen!

Die Software Hugin ist übrigens gratis: Download von Heise.de

Neulich im Kurpark Oberlaa habe ich, inspiriert von einer Zeitschrift, die ich gelesen habe, versucht, einige Herbstfotos zu machen. Hier sind die zwei besten.
Beim ersten Bild habe ich ein wenig mit der Blende herumprobiert. Ich gebe aber zu, dass ich mir für die perfekte Aufnahme wohl etwas mehr Zeit hätte nehmen müssen. Die Einstellungen sind zwar gut geraten, aber die Position der Blätter könnte besser sein. i-Tüpfelchen-Reiterei, ich weiß.
Das zweite Bild ist am Abend gegen die untergehende Sonne aufgenommen. Hier habe ich aber im Nachhinein mit XnView den Kontrast leicht erhöht, die Helligkeit dafür reduziert und den Rotanteil ganz leicht nach oben geschraubt, damit das Bild wärmer wirkt.

Herbstfotos

Fotografie

Neulich im Kurpark Oberlaa habe ich, inspiriert von einer Zeitschrift, die ich gelesen habe, versucht, einige Herbstfotos zu machen. Hier sind die zwei besten.
Beim ersten Bild habe ich ein wenig mit der Blende herumprobiert. Ich gebe aber zu, dass ich mir für die perfekte Aufnahme wohl etwas mehr Zeit hätte nehmen müssen. Die Einstellungen sind zwar gut geraten, aber die Position der Blätter könnte besser sein. i-Tüpfelchen-Reiterei, ich weiß.
Das zweite Bild ist am Abend gegen die untergehende Sonne aufgenommen. Hier habe ich aber im Nachhinein mit XnView den Kontrast leicht erhöht, die Helligkeit dafür reduziert und den Rotanteil ganz leicht nach oben geschraubt, damit das Bild wärmer wirkt.