Noch ein Tempel

Dies und das, Fotografie, Reisen

Als erstes haben wir einige der über 400 Tempelanlagen in der Stadt Ayutthaya besichtigt. Einheimische besuchen die Anlagen zum Beten und zahlen keinen Eintritt, das erklärt, das die Eintrittspreise für “foreigners” extra angegeben sind.
Sollte man übrigens versuchen, Buddha-Statuen aus Thailand mitzunehmen, werden sie einem an der Grenze wieder abgenommen. Der Grund dafür sind Bilder im Internet, die den respektlosen Umgang mit diesen Statuen im Ausland zeigen, zum Beispiel als Springbrunnen oder Garderobe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s